Was die Stimme beeinflusst
 
 
Im Grunde genommen kann man zwischen Umweltfaktoren und persönlichen Faktoren unterscheiden.
 
 
   Umweltfaktoren Baum Icon      Persönliche Faktoren
Person 01
  •   Luftqualität
  •   Raumakustik
  •   Lärm
  •   Stressauslöser
   
         
  •   Atemtechnik
  •   Sprechtechnik
  •   Funktionalität Ihrer stimmbildenden Organe
  •   Körperhaltung
  •   Stressbewältigungsstrategien
  •   Trinken, Essen und Rauchen
 
 
Obwohl die Aufzählungen keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, ist doch offensichtlich, dass die persönlichen Faktoren überwiegen. Und letztendlich sind es auch die persönlichen Faktoren, die Sie am ehesten beeinflussen können.

Das Verbessern der Umweltfaktoren ist wesentlich schwieriger, wenn nicht sogar unmöglich.
In der Schule ist die Raumakustik durch das Gebäude, aber auch durch schulorganisatorische Notwendigkeiten vorgegeben: Im Gegensatz zum Musikunterricht, der eventuell in einem Chorraum mit angepasster Akustik stattfinden kann, ist zum Beispiel der Sportunterricht nur in einem großen Turnsaal oder im Freien möglich. Damit verbunden sind große Belastungsunterschiede für die Stimme.
Aber auch diesen Umweltfaktoren sind Sie nicht hilflos ausgeliefert. Mit gezielten Übungen können Sie sich vorab auf die unterschiedlichen Sprechbedingungen und Belastungen einstellen und so Ihre Stimme schonen. 

 

 

Zurueck Button   Weiter Button